Du möchtest ein Tiny House bauen oder dich über Tiny House Kosten informieren?  

Dafür benötigst du Inspiration und Erfahrungsberichte.

Ist dir schon aufgefallen, dass die meisten Minihaus Hersteller in Deutschland quer durch das Land verteilt sind und einen Besichtigungstermin zu vereinbaren eine recht nervige Angelegenheit ist?

Jetzt nicht mehr.

Denn ab sofort kannst du dich auf Tinyhouse360.de in virtueller Realität in diversen Minihäusern umschauen, dich von tollen Projekten inspirieren lassen oder Preise vergleichen!

Du möchtest mehr über Tiny Houses erfahren? Dann lies unten weiter.

1. Was sind Tiny Houses?

Was sind eigentlich Tiny Häuser?

Warum sollte irgendjemand in so etwas wohnen wollen?

Tiny houses sind, wie der Englische Name schon sagt winzige Häuser.

Das Ziel dieser kleinen, meist mobilen Wohnungen ist es unseren gewohnten Lebensstandard auf möglichst geringerer Fläche zu ermöglichen.

Auch wenn es keine offizielle Definition gibt, scheint es, dass die meisten Hersteller in Deutschland darunter ein auf einen Anhänger gesetztes Miniatur-haus verstehen.

Diese Minihäuser beinhalten alles was normale Häuser auch zu bieten haben: Küche, Bad, Bett usw...

Wie die meisten Trends, kommt auch dieser aus den USA. Dank Finanzkrise und immer weiterer Kluft zwischen Arm und Reich, hat sich dort eine ganze Tiny house Bewegung gegründet.

Aber dazu gleich mehr.

Mittlerweile gibt es auch immer mehr Tiny Houses in Europa.

Diejenigen, die ein Tiny House auf Rädern besitzen, sind davon überzeugt, dass ihr Tiny house Anhänger neben jeder Menge finanzieller Vorteile auch ökologische sowie gesundheitliche Vorteile bietet.

2. Wie groß sind tiny houses?

Tiny Houses sind tiny 🙂

Bei der genauen Größe sind die meisten Hersteller jedoch sehr flexibel.

Besitzer eines "alten Führerscheins", also dem Lappen der noch vor 2013 ausgestellt wurde können sich glücklich schätzen.

Viele der Tiny house Hersteller in Deutschland beschränken ihre Häuser nämlich auf eine Wohnfläche von 10 Quadratmetern und ein Gewicht von maximal 3,5 Tonnen.

Damit sind sie noch mit dem alten Lappen auch ohne Lkw Führerschein zu befördern.

Wer jedoch größer träumt, kommt nicht darum herum einen LKW oder BUS Führerschein zumachen, wenn das zukünftige Tiny House mobil bleiben soll.

Mehr Infos zum Thema Führerscheinklassen findet Ihr hier: tuev-sued.de.

3. Was ist die Tiny house Bewegung?

Kannst du dir vorstellen, dass es Leute gibt die lieber in einem mobilen Minihaus wohnen als in einer Villa?

Warum sollte jemand so etwas wollen?

In Deutschland gibt es so viele Single Haushalte wie noch nie. Laut dem statistischem Bundesamt gibt ein deutscher Haushalt, ob allein stehend oder mehr-köpfig rund 36 Prozent oder mehr seines Einkommens für Miete oder Darlehensrückzahlungen aus.

Für einen Single oder ein Paar, das Vollzeit arbeitet, ist das ist eine Menge Geld, um einen Wohnsitz zu finanzieren, der bei einer 40 Stunden Woche sowieso die meiste Zeit fast leer steht.

Selbstverständlich sind ein schickes Haus oder eine Wohnung begehrenswert.

Sie können unseren persönlichen Erfolg repräsentieren und können unglaublich komfortabel sein - Sie bringen jedoch auch einige unangenehmer Eigenschaften mit sich.

So macht man mit einem großen Haus, nicht nur mehr Einbrecher auf sich aufmerksam, sondern verbringt auch einen Großteil seiner Zeit damit, die riesige Fläche zu pflegen und in Ordnung zu halten. Von hohen Strom, Gas und Heizkosten ganz zu Schweigen.

Minihäuser sind viel billiger!

Während wir laut steigendem BIP also jährlich mehr verdienen, uns immer mehr leisten können und somit immer mehr Besitz anreichern, brauchen wir selbstverständlich immer größere Häuser um diesen unterzubringen.

 

Pressebroschuere BIP 2016
Pressebroschuere BIP 2016

 

Die Tiny House Bewegung setzt sich diesem Trend entschieden entgegen.

Sie versucht vielmehr, durch bewusste Reduzierung an Wohnfläche und Besitz ein einfacheres oft, freieres Leben zu ermöglichen.

Viele Anhänger der Tiny House Bewegung streben meist nach einem mobileren Leben, oder haben das einfache Verlangen nach weniger finanziellen Belastungen.

Immer mehr Menschen erfüllen sich den kleinen Wohntraum.

So kommt es, dass Tiny Houses in allen erdenklichen Formen und Ausarbeitungen auftretten, wie zum Beispiel:

  1. Baumhäuser
  2. Wohncontainer
  3. Modulheime
  4. Umgebaute Camper, Sprinter und Busse

 

4. Ein Tiny house kaufen

Du möchtest dir ein Tiny House kaufen und damit um die Welt fahren?

Mittlerweile gibt es mehrere Tiny House Anbieter in Deutschland, die einem dem Traum eines mobilen Mikro Hauses ermöglichen können.

Auf dieser Seite möchte Ich euch einen Überblick verschiedener Hersteller in und um Deutschland bieten.

Toll, eine weiteres Vergleichsportal im Internet, dass niemand braucht!

Nein, auf dieser Webseite kannst du dich Mithilfe von 360° Fotos und Videos, direkt in ein Tiny House deiner Wahl hineinversetzen!

Egal ob du auf der Suche nach einem schlüsselfertigem Tiny house bist, oder ein Tiny house bauen willst, findest du hier die Inspiration und Infos, die du brauchst.

5. Tiny House Preise

Je nach Ausstattung, Zustand und Größe kann man in Deutschland ab ungefähr 25 000€ sich ein Minihaus kaufen.

Zunehmend bieten diverse Hersteller ebenfalls komplett autarke Tiny Houses an, die nicht auf externe Wasser, Gas oder Stromversorgung angewiesen sich.

Solche autarken Tiny häuser können je nach Größe bis zu 150 000€ kosten.

6. Tiny House Vorteile

In Angesicht von Baukosten, Strom und Heizkosten, Steuern und Instandhaltung sind Tiny Houses weitaus billiger als normale Häuser.

Das Tiny House ermöglicht die eigenen vier Wände auch für Menschen mit nur wenig Erspartem oder einem geringen Einkommen. 

Dazu ermöglichen Tiny houses oft einen minimalistischen und mehr mit der Umwelt verbundenen Lebensstill.

Fertighaus Bungalows, Containerwohnungen oder Mobilheime sind meist nie größer als 50 Quadratmeter und motivieren daher oft zu ausgeklügelten minimalistischem Design, um die geringe Wohnfläche optimal zu nutzen.